Term: Beschichtungen


I. d. R. ist hierunter eine Oberflächen vergütende Maßnahme mit einem Reaktionskunstharz z. B. auf Estrichen oder Betonen zu verstehen. Gemäß DIN 18 353 muss die Schichtdicke mind. 0,5 mm betragen. Dickere Beschichtungen mit > 2 mm und < 6 mm werden häufig als ‘Beläge’ bezeichnet. Für Kunstharzbeschichtungen muss die Haftzugfestigkeit (= Haftvermögen) gemäß DIN EN 13 813 vom Hersteller angegeben werden; zu bestimmen ist die Haftzugfestigkeit gemäß DIN EN 13 892-8. Mit ‘Beschichtung’ kann allerdings auch die Rückenbeschichtung eines textilen Belags gemeint sein oder die Befilmung eines elastischen Bodenbelags.

Kapitel 12.4.3.2 + 12.8 + 14.4.4 + 17.2.9.6 + 17.2.14.3.1 + 17.5.4

« Back to Glossary Index