Term: Arrhenius-Gleichung


Entwickelt von dem schwedischen Physiker und Chemiker Svante August Arrhenius (1859-1927); diese Gleichung beschreibt die Abhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit bei chemischen Prozessen von der Temperatur. Eine Erhöhung der Temperatur um 10 Grad Celsius verdoppelt z. B. die Reaktionsgeschwindigkeit.

« Back to Glossary Index