Term: Alphahalbhydrat


Dieser Binder kann aus Naturgips oder REA-Gips hergestellt werden und wird in Autoklaven gebrannt. Alphahalbhydrat reagiert sehr schnell: Man rechnet je nach dem eingesetzten Verzögerer mit einem Zeitraum zwischen 3 und 4 Stunden. Der Hydratationsgrad liegt mit ca. 98 % sehr hoch. Das Festigkeitsniveau ist ebenfalls hoch und kann mit dem von synthetischem Anhydrit verglichen werden. Wegen dem diskontinuierlichen Brennprozess ist das Bindemittel verhältnismäßig teuer in der Herstellung. Das Produkt kann bei hohen Einbautemperaturen und bei schnell in Betrieb zu nehmenden Fußbodenheizungen verwendet werden. Siehe auch ‘Calciumsulfatestrich CA’.

Kapitel 12.1.2

« Back to Glossary Index